R100 Vegane Älplermagronen

Im Rahmen unseres EM-Specials, bei dem wir ein Nationalgericht zu jedem gegnerischen Team von Deutschland gekocht haben, haben wir uns natürlich schon vorab ein bisschen vorbereitet. Dabei sind wir auf einige SO interessante Gerichte gestoßen, dass wir fast gehofft haben, Land xy würde gegen Deutschland spielen, zum Beispiel die Schweiz. Die kamen auf die glorreiche Idee, einen Kartoffel-Nudel-Auflauf zu machen. Richtig gelesen, Kartoffeln UND Nudeln. In einem Auflauf! Und als wäre das nicht genug, servieren die Schweizer dazu auch noch Apfelmus. Hallo?! Die EM ist zwar vorbei, aber dieses Gericht können wir uns nicht entgehen lassen und haben es schwupps veganisiert.

R100 Vegane Älplermagronen

Vegane Älplermagronen

4 Portionen 1 Stunde

Zutaten

BASIS

  • 400 g Hörnchennudeln
  • 400 g Kartoffeln
  • 400 ml Sojamilch
  • 150 ml Sojasahne
  • 250 ml Wasser

AUSSERDEM

  • 1 Glas Apfelmus zum Servieren
  • 100 g veganer Käse
  • 200 g Räuchertofu
  • 2 Zwiebeln
  • 1 TL Sojasauce
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 TL dunkler Balsamicoessig
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung

  1. Kartoffeln schälen und in kleine Stücken schneiden.
  2. In einem Topf Milch, Sahne und Wasser und Salz verrühren und zum Kochen bringen. Eure Kartoffeln dürfen darin baden und garen. Nach etwa 5 Minuten auch eure Nudeln dazugeben und weiter köcheln lassen, bis alles bissfest ist. Sollte nicht alles mit Flüssigkeit bedeckt sein, könnt ihr natürlich noch etwas mehr Milch und Wasser dazugeben. Am Ende sollten eure Nudeln noch bissfest sein und nicht zu weich.
  3. Räuchertofu in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Würfel scharf anbraten, außerdem einen kleinen Schuss Sojasauce dazugeben.
  4. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In einer zweiten Pfanne nochmals Öl erhitzen, die Zwiebelringe auf kleiner Stufe glasig braten, Salz, Pfeffer, einen Schuss Agavendicksaft und dunklen Balsamicoessig dazugeben und alles 5 Minuten brutzeln lassen.
  5. Zurück zu eurem Kartoffel-Käse-Topf. Dort gebt ihr den Räuchertofu, die Hälfte der Zwiebeln und eine Handvoll vom veganen Streukäse dazu und rührt alles einmal um. Danach füllt ihr das ganze in eine Auflaufform und lasst es im Ofen bei etwa 175 Grad 10-15 Minuten braten, danach etwa 5 Minuten auskühlen und anziehen lassen.
  6. Zum Schluss serviert ihr das ganze mit den restlichen Zwiebeln und dem Apfelmus.
R100 Vegane Älplermagronen
R100 Vegane Älplermagronen
R100 Vegane Älplermagronen
R100 Vegane Älplermagronen
R100 Vegane Älplermagronen
Julia Justus
Julia Justus

Julia Justus hat eine große Vorliebe für Tacos und ist förmlich süchtig nach Edamame. An einem perfekten Sonntag gibt's bei ihr Lasagne.