R28 Süßkartoffel-Sandwich mit veganem Meerrettich-Cashew-Ricotta

Zu jedem guten Picknick gehört auch ein Sandwich. Wir wollen das gute, alte Pumpernickel dafür auskramen, das man leider viel zu selten isst. Natürlich könnt ihr aber auch jedes andere Brot dafür benutzen. Das ganze Sandwich ist ein bisschen rustikaler und eignet sich auch als Pausenbrot und Mittagssnack. Die Meerrettich-Cashew-Ricotta-Creme ist wohl am Ende der Knackpunkt dieses Sandwiches. Wir geben zu, wir sind eigentlich nicht die größten Meerrettich-Fans, haben uns ja aber vorgenommen, nichts unversucht zu lassen. Und siehe da – in dieser Kombination könnten wir uns glatt dran gewöhnen.

R28 Süßkartoffel-Sandwich mit veganem Meerrettich-Cashew-Ricotta

Süßkartoffelbrote mit veganem Meerettich-Cashew-Ricotta

4 Sandwiches 40 Minuten

Zutaten

  • 8 Scheiben Pumpernickel
  • 3 Süßkartoffeln
  • 2 Handvoll Feldsalat
  • 2 Äpfel
  • 200 g Cashew-Ricotta
  • 1 Handvoll Rote oder grüne Brunnenkresse
  • 1-2 EL Meerrettich
  • Öl

FÜR DIE CASHEW RICOTTA

  • 150 g Cashews (mind. 30 Minuten, am besten aber über Nacht in Wasser eingelegt)
  • 1/2 Zitrone (Saft!)
  • 30 ml Wasser
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz&Pfeffer

Anleitung

  1. Schält die Süßkartoffeln und schneidet sie in dünne Scheiben. In einer Grillpfanne Öl erhitzen. Die Süßkartoffelscheiben mit ein bisschen Salz und Pfeffer würzen und von beiden Seiten rösten.
  2. Feldsalat zupfen und putzen. Einen Apfel in feine Scheiben schneiden. Die Brunnenkresse abschneiden.
  3. Für eure Cashew-Ricotta nehmt ihr euch einen Standmixer oder Pürierstab. Cashewkerne, den Saft einer halben Zitrone, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Hefeflocken, sowie 15 ml Wasser dazugeben. Mixt das ganze. Wenn es zu fest wird, gebt ihr noch den Rest Wasser (oder auch bei Bedarf noch mehr) dazu. Die Cashew-Ricotta sollte am Ende nicht flüssig, aber auch kein Klumpen sein, sondern eine cremige Masse mit vereinzelten Stücken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wem es nicht käsig genug ist, kann mit Hefeflocken natürlich nachwürzen.
  4. Für den Sandwich-Aufstrich verrührt ihr die Cashew-Ricotta mit Meerrettich. Hier kommt es natürlich ganz auf euren Geschmack an. Fangt mit 1 EL Meerettich an, das solltet ihr bereits schmecken. Wer so richtig auf Meerrettich steht, gibt einfach noch mehr dazu.
  5. Anrichten! Beide Pumpernickelscheiben mit der Sandwichcreme bestreichen. Danach alle Zutaten auf einer Scheibe stapeln und mit der zweiten Brotscheibe zuklappen.
R28 Süßkartoffel-Sandwich mit veganem Meerrettich-Cashew-Ricotta
R28 Süßkartoffel-Sandwich mit veganem Meerrettich-Cashew-Ricotta
R28 Süßkartoffel-Sandwich mit veganem Meerrettich-Cashew-Ricotta
R28 Süßkartoffel-Sandwich mit veganem Meerrettich-Cashew-Ricotta
Julia Justus
Julia Justus

Julia Justus hat eine große Vorliebe für Tacos und ist förmlich süchtig nach Edamame. An einem perfekten Sonntag gibt's bei ihr Lasagne.